Jetlag

Jetlag- Geheime Tipps wie man dem Übel entgeht

Jetlag setzt sich aus den beiden englischen Wörtern Jet (Düsenflugzeug)

Und lag (Zeitdifferenz) zusammen. Sie wird als deutsche Übertragung zuweilen als Zeitzonenkater bezeichnet. Gemeint sind die Symptome die beim schnellen überqueren mehrerer Zeitzonen entstehen. Diese Zeitverschiebung bringt den Biorhythmus und Schlaf-Wach-Rhytmus komplett durcheinander, es können Beeinträchtigungen wie Starke Müdigkeit, Erschöpfung oder Schlafstörungen entstehen

 

Entstehung eines Jetlag

Ein Flugzeug überschreitet mehrere Zeitzonen
Jetlag durch die Überschreitung mehrerer Zeitzonen

Ein Jetlag entsteht im Normalfall nur, wenn es zur Überschreitung von mehr als zwei Zeitzonen kommt. 120 Minuten wird unser Körper ohne jegliche Nebenwirkungen verkraften. Doch man sobald dies überschreitet stimmen äußere Zeitgeber wie Tag und Nacht nicht mehr überein. So entstehen Symptome die wir kennen. Der innere Biorhythmus gerät durch einander und der Körper benötigt Zeit um sich anzupassen. Man rechnet pro überflogene Zeitzone einhalb bis einen Tag zur Erholung. Nicht nur der Schlaf-Wach-Rhytmus spielt eine Rolle. Genauso muss sich die Körpertemperatur und die Verdauung erholen. Eben alles was sich an Tag und Nacht orientiert. 

Alter und Gesundheit wirken in die anpassungszeit mit hinein. Junge Erwachsene im Alter von 20 Jahren sind besser dran als Senioren.

Die Erde, die Zeit verläuft überall anderst
Die Zeitzonen der Erde

Wichtig: Die Flugrichtung! Flüge die ausschließlich in Richtung Norden oder Süden gehen überschreiten im Normalfall keinerlei Zeitzonen. Nur Flüge Richtung Westen oder Osten verursachen einen Jetlag. Generell sind reisen nach Westen für den Körper besser verträglich als Flüge in die entgegengesetzte Richtung. Das liegt an den Taktphasen der inneren Uhr, da diese nicht im 24 Stunden-Takt verläuft. Flüge nach Westen verlängern den Tag, und sind nicht derartig dramatisch wie Flüge nach Osten.  

In den Westen: 

Wenn Du von Deutschland nach Amerika fliegst. 

Landest Du in Amerika Nachmittags, ist es in Deutschland bereits tief in der Nacht. 

In den Osten:

Wenn Du von New York nach Berlin Fliegst. 

In Deutschland ist es bereits Abends doch in New York früh an Mittag. Es ist praktisch unmöglich zu einer solchen Zeit auf natürliche Weise einzuschlafen.

Der Rhythmus Gerät durcheinander

 Tag und Nacht verschieben sich immer mehr zum Ursprungsland. Doch die inneren Rhythmen laufen zunächst wie gewohnt weiter. Zu ihnen zählen nicht nur der Schlaf-Wach-Rhythmus sondern auch alle andren welche an den Tagesablauf gebunden sind. Dazu gehören: die Körpertemperatur und der Bluthochdruck. Je mehr Zeitzonen man überquert desto stärker fällt der Jetlag aus. Innere Rhythmen passen sich unterschiedlich schnell an. 

Verwirrtheitszustände können im Körper auftreten beispielsweise hat sich Körpertemperatur angepasst doch der Schlaf-Wach Rhytmus noch nicht.

 

Die Symptome

Aufgrund des veränderten Schlaf-Wach-Rhytmus können einige der folgenden Symtome entstehen:

• Müdigkeit

• Ein- und Durchschlafstörungen 

• Verminderte Leistungsfähigkeit

• Erschöpfung

• Stimmungsschwankungen 

• Depressive Stimmungen

• Verdauungsprobleme 

• Konzentrationsstörungen 


Auch andere Bio-Rhythmen Wirbeln durcheinander. Symptome wie Kopfschmerzen und Schwindel sind möglich. Oftmals ist der Magen-Darm-Trakt betroffen wodurch sich das Hungergefühl komplett einstellen kann.


Die Besten Tricks um das Schlimmste vorzubeugen

Um einen starken Jetlag vorzubeugen sollte man rechtzeitig mit den Vorbereitungen beginnen. Je nach dem in welche Himmelsrichtung Dein Flug geht sollten entsprechende Tricks genutzt werden

 

Flüge in den Osten:

Gehe eine Stunde früher ins Bett und stehe dementsprechend früher auf. 

Flüge in den Westen:

Gehe ein Stunde später ins Bett und stehe dementsprechend eine Stunde später auf. 

Zusatz Tipp: 

Wenn Du die Wahl hast suche Dir einen Flug der am Nachmittag den Zielort erreicht. So verhindert das Sonnenlicht die Ausschüttung der Hormone welche für frühzeitige Müdigkeit verantwortlich wären.


Warnung: Bitte beachte unbedingt die folgenden 9 Tipps

1.Tipp verstelle die Uhren Rechtzeitig 

Stelle Deine Armbanduhr sobald Du im Flugzeug sitzt entsprechend der Zeit des Zielort. Damit bist Du dem anspannen einen Schritt voraus.


2.Tipp viel Flüssigkeit 

Die Luft im Flugzeug ist generell sehr Trocken. Innere Flugzeug Luft entzweit dem Körper Flüssigkeit was eine extra Belastung darstellt. Um den Jetlag schnell zu überwinden möchte man unbelastet und Fit sein. Daher heißt es auch viel Trinken!

Aber Achtung: Alkohol wirkt dem Wasser entgegen so entzieht dieser noch mehr Flüssigkeit.

 

3.Tipp verzichte auf Schlafmittel oder Melatonin

Vor allem der Einsatz von Melatonin ist schon seit langem umstritten. 

Erklärung: Melatonin wird vom Körper selbst produziert. Bei eintreten der Dunkelheit wird es ausgeschüttet um das Gefühl von Müdigkeit zu erzeugen. Künstliche Einnahmen sorgen für extra Verwirrung. Wir raten vom Melatonin ab, aber Versuch macht Klug. Natürliche Einschlafhilfen sind zu empfehlen wie: Schlafmasken, Nackenkissen, oder Ruhige Kissen. Auch Stewardessen helfen den Fluggästen sich auf die Zeit des Ankunftortes vorzubereiten. 

 

4.Tipp Passe Dein essen an

Je nach dem in welche Richtung die Reise geht solltest Du darauf achten was Du zu Dir nimmst. Kohlenhydratreiche Kost sorgt für Müdigkeit. Bei reisen Richtung Osten sollte man Obst, Früchte, Nudeln, und Joghurt essen.

Eiweisreiche Kost hilft Müdigkeit zu unterdrücken. Bei Reisen in Westliche Richtungen sollte man auf Fleisch und Käse zurück greifen.

 

5.Tipp Vermeide starke Belastungen 

Wenn zu einem Jetlag noch körperliche Belastungen hinzukommen werden sich Symptome verstärken. Gönn Dir mindestens zwei Tage auszeit. 

Rhythmen und der Körper müssen sich an die neuen Bedienungen gewöhnen bevor sie wieder voll Einsatz bereit sind.

 

6.Tipp Nutze die Sonne 

Tanke so viel Sonnenlicht wie nur möglich um Müdigkeit zu verhindern. Das natürliche Sonnenlicht verhindert die Ausschüttung des Hormons Melatonin. 

Damit passt man sich schneller an und der Jetlag verläuft milder. 

 

7.Tipp Verhindere den Doppelten Jetlag 

Bei Geschäftsreisen hält man sich meist nur ein bis zwei Tage im jeweiligen Land auf. Um einen Doppelten Jetlag zu vermeiden empfiehlt es sich, bei kurzen Reisen den Tag-Nacht-Rhytmus der Heimat beizubehalten.

 

8.Tipp Zerbreche Dir nicht den Kopf 

Ein Jetlag ist auch bisschen Kopfsache. Mach Dir keine Gedanken über die Uhrzeit der Heimat.

Arbeite und Lebe im normalen Rhythmus. 


9. Tipp wiederstehe dem Heißhunger 

Beim Packen eines Heißhungers muss man standhaft bleiben. Natürlich kannst Du Essen aber der Frust sollte Dich nicht zu einer Schokoladen Tafel greifen lassen. Möglich wäre z.B. ein Apfel.