Die beste Einschlafhilfe

Die besten Tipps und Tricks


Es gibt immer mal wieder Zeiten in denen man schlecht oder gar nicht einschlafen kann, obwohl man den schlaf dringend benötigt. Um dich zu unterstützen stelle ich dir nun die besten Einschlafhilfen vor.

 

1. Einschlafhilfe: Vernichte negative Gedanken

Einer der häufigsten gründe für die Schlaflosigkeit sind meist die eigenen Gedanken. Egal ob du über deinen fiesen Chef grübelst oder andere dinge. Die nächste Einschlafhilfe wird dir sicherlich helfen. Mache ein Fenster auf oder begebe dich auf den Balkon. Atme einige male tief durch. Anschließend wird dein Schlafzimmer gelüftet. Lege dich nun wieder ins Bett und versuche mit Hilfe einer Visualisierung zu entspannen. Eine andere Einschlafhilfe ist die das du deine Gedanken auf Papier bringst. Nimm Stift und Papier und schreibe auf was du erlebst hast. Nun sind deine Gedanken auf Papier und nicht mehr im Kopf.

Mit diesem Trick wirst du einschlafen können
Entspanne dich und vernichte negative Gedanken um einschlafen zu können

 

2. Einschlafhilfe: Baldrian Tee

ist eine wundervolle Einschlafhilfe. Der Tee hat heilende Kräfte und hilft nicht nur bei Schlaflosigkeit. Der Tee wirkt beruhigend und senkt den Puls.

 

3. Einschlafhilfe: zu wenig Magnesium

Oftmals sind Nervosität und Schlafmangel die folgen von Magnesiummangel. Wenn es dann auch noch zu Krämpfen in kommt ist dieser verdacht schon fast Gewissheit. In diesem Fall solltest du deinen essen anreichern mit sogenannten Nahrungsergänzungsmittel. Nimm nicht das erste Produkt das dir empfohlen wird. Die Tabletten sollten nicht aus puren Magnesium bestehen.

 

 

4. Einschlafhilfe: Guten Tee trinken

Einen guten Tee zu trinken ist eine super Einschlafhilfe. Vor allem zum Entspannen und müde werden, helfen bestimmte Teesorten perfekt. Klicke für die besten Teesorten zum Einschlafen.

Die besten Teesorten zum einschlafen
Tee als Einschlafhilfe

 

5. Einschlafhilfe: mit echter Vanille

dieser super Einschlaftrick wurde bereits im 17. Jahrhundert angewandt um Schlaflosigkeiten zu verhindern. Leider ist sie mit der zeit immer mehr in Vergessenheit geraten. Die Vanille beruhigt angespannte Nerven und ist ein guter Begleiter ins Land der Träume.

 

6. Einschlafhilfe: Kleines Abendbrot

Am Abend solltest du auf ein ausgiebiges essen verzichteten. Nahrung vor allem Fett regt die Verdauung an. Das bedeutet natürlich nicht das man gar nichts essen darf. Achte darauf das du die letzte Mahlzeit drei stunden vor dem Schlafen gehen zu dir nimmst. Iss möglichst gesund und verzichte auf Fleisch und tierische Produkte.

Um einschlafen zu können es am Abend weniger
Kleines Abendbrot

 

7. Einschlafhilfe: Hygiene

Im Laufe der zeit sammelt sich immer mehr Staub und Schweiß in den Matratzen. Nach gut 10 Jahren wiegt eine Matratze doppelt so viel da sie jede Nacht neuen Schweiß aufnimmt. Natürlich verdunstet dieser dennoch bleiben viele Rückstände in der Matratze zurück. Hinzu kommt auch noch das sich Milben im unzähligen Matratzen tummeln Diese sind zwar nicht sichtbar für uns aber dennoch nicht appetitlich und gesund. Um all solche dinge zu vermeiden sollte deine Matratze am besten alle sieben Jahre gewechselt werden.

 

8. Einschlafhilfe:  Feste Abendroutine

Hast du eine feste Abendroutine ? Wenn nicht solltest du dir so schnell wie möglich eine zulegen. Eine feste Abendroutine sagt deinen Körper rechtzeitig wann geschlafen wird. Mit dieser Einschlafhilfe verhinderst du das ewige an die decke starren.

 

7. Einschlafhilfe: keine Gluten

Schon alles probiert? Wenn einfach nichts funktioniert könnte das ein Indiz für Glutenunverträglichkeit sein. Zwar gibt es im Moment noch keinen 100 prozentigen Beweis das Gluten zu Schlafstörungen führen kann.

 

8. Einschlafhilfe: Kakao

Gerade in kalten Wintertagen kann und wird ein warmer Kakao Wunder wirken. Zum einen wird er dich von innen wärmen und zum anderen enthält das Kakaopulver Tryptophan das dich Schläfrig machen wird. Tryptophan ist für den Körper essenziell und weist eine aromatische Struktur auf. Tryptophanmangel sorgt unter anderem zu Müdigkeit/Schlafstörungen, Depressionen, und Stimmungsschwankungen. Für ein bestes Geschmackserlebnis solltest du Mandelmilch zur Zubereitung verwenden. Denn auch diese haben einen hohen Tryptophan Gehalt.

 

9. Einschlafhilfe:  Banane

Iss eine Banane denn sie hat einen außergewöhnlich hohen Kaliumgehalt. Der Mineralstoff Kalium kommt überwiegend in den Körperzellen vor und ist für die Regulation des Wasserhaushaltes verantwortlich. Zudem spielt Kalium eine zentrale Rolle bei der Weiterleiterleitung von reizen entlang eines Nervs. Kalium reguliert den Blutdruck des Menschen. Männer wie auch Frauen haben ein Kalium bedarf von etwa 2000 Milligramm.

Banane ebenso wie Obst enthält Magnesium diese sorgt für eine Entspannung in den Muskeln. Mit einer frischen Bananen Milch am Abend schmeckt es am besten.

 

8. Einschlafhilfe: feste Abendroutine

Hast du eine feste Abendroutine ? Wenn nicht solltest du dir so schnell wie möglich eine zulegen. Eine feste Abendroutine sagt deinen Körper rechtzeitig wann geschlafen wird. Mit dieser Einschlafhilfe verhinderst du das ewige an die decke starren.

 

Beste Einschlafhilfe

Manchmal helfen natürliche Produkte am besten.

Das bekannteste ist wohl Baldrian. Doch es gibt noch viele andere die zu einem besseren schlaf verhelfen können. Probiere einfach aus was am besten zu dir passt.

 

Lebensmittel als Einschlafen

Milch enthält unter anderem Tryptophan Dieses Mittel macht müde. Trink nur wenn, es gut verträglich für dich ist.

Tees können eine super Einschlafhilfe sein. Du kannst Passionsblume, Baldrian oder Katzenminze nutzen, alle weiteren Informationen findest du hier.

Auch Erdnüsse sind eine super Einschlafhilfe denn sie enthalten ebenfalls Tryptophan wie Milch auch.

Ob du es glaubst oder nicht auch Bier kann zu einen besseren Schlaf verhelfen.

Verantwortlich ist hier der Hopfen.

 

Oft finden wir nicht in den Schlaf wenn psychische Probleme vorliegen.

Anstatt dich in den Schlaf zu quälen und anschließend Albträume zu haben solltest du zuerst nach dem Grund dieser Probleme suchen und sie beheben. Oftmals sind es nur kleinere Dinge die tagsüber nicht erledigt wurden und im Bett zum Grübeln anregen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Kim (Montag, 27 November 2017 12:50)

    Schöner Blogbeitrag auch wenn einige Rechtschreibfehler enthalten sind. :)
    Dennoch gute Informationen Trick vier hat mir geholfen.
    LG